Themen    Archiv     Facebook   -   Dienstag, 27. Oktober 2020   -  Sponsern Sie   Aktuelle Termine       Links       Suchen

 

Das Palästina Portal ist in der nächsten Zeit wegen

 "Renovierungsarbeiten" geschlossen.

28. 10. 2020

In der Wartezeit können kann man im Archiv  stöbern.
 

 

Es gibt darüber hinaus auch eine umfangreiche Themensammlung.

550 000 Links und 48 000 Dateien  warten.

Das Palästina Portal ist ja schon in die Jahre gekommen, es existiert seit dem Jahr 2002, hat (auch im Design) einige Wandlungen mitgemacht.  Leider sind einige Artikel, die vor Jahren erschienen sind, noch tagaktuell.


Sollten Sie irgendwo fehlerhafte Seiten, Einträge finden, würde es mich freuen, wenn sie mir mit dem Link der Seite oder dem Link des Artikels eine Mail schicken.

 

 

 

International im Netzwerk derer, die sich einem gerechten Frieden verpflichten,  wird „Das Palästina Portal“  seit 18 Jahren als bedeutende Homepage im deutschsprachigen Bereich wahrgenommen, besucht, genutzt und bewertet. Freund und auch „Feind“ besuchen es und sehen es als informative, kostenlose unabhängige Quelle.

Das  "Das Palästina Portal" wird bald wieder täglich erweitert und aktualisiert.

Es ist nicht kommerziell ausgerichtet und unabhängig. Unabhängige, täglich aktuelle, seriöse Berichterstattung  kosten Zeit, Technik, Geld. Es entstehen, auch im rechtlichen Widerstand gegen "Vernichtungsaktionen" - oft fast nicht mehr tragbare Kosten.

Um weiter - frei und unabhängig - berichten zu können, um einen Teil der Unkosten zu decken, ist „Das Palästina Portal“  auf private Sponsoren angewiesen, auf Sie/Dich!  Spenden können (da kein Verein)  nicht  angenommen werden  >>>.

An den Schwankenden


Du sagst:
Es steht schlecht um unsere Sache.
Die Finsternis nimmt zu.
Die Kräfte nehmen ab.
Jetzt, nachdem wir so viele Jahre
gearbeitet haben, sind wir in
schwierigerer Lage als am Anfang.
Der Feind aber steht stärker da denn jemals.
Seine Kräfte scheinen gewachsen.
Er hat ein unbesiegliches
Aussehen angenommen.
Wir aber haben Fehler gemacht,
es ist nicht zu leugnen.
Unsere Zahl schwindet hin.
Unsere Parolen sind in Unordnung.
Einen Teil unserer Wörter
hat der Feind verdreht
bis zur Unkenntlichkeit.
Was ist jetzt falsch von dem,
was wir gesagt haben?
Einiges oder alles?
Auf wen rechnen wir noch?
Sind wir Übriggebliebene,
herausgeschleudert aus dem lebendigen Fluß?
Werden wir zurückbleiben?
Keinen mehr verstehend und
von keinem verstanden?
Müssen wir Glück haben?
So fragst du. Erwarte
keine andere Antwort als die deine.

Bertolt Brecht (1933)

 

Kontakt  |  Impressum  | Haftungsausschluss  |  Datenschutzerklärung   |   Arendt Art  |  oben  |   facebook   |   Das Palästina Portal gibt es seit dem 10.4.2002

Das Palästina Portal - Täglich neu - Nachrichten, Texte die in den deutschen Medien fehlen. Gegen Gewalt und Rassismus, einem gerechten Frieden verpflichtet, Politisch und finanziell unabhängig