oo
 

 

Palästina Portal
 

KOSTENLOS IST
NICHT KOSTENFREI

Unterstützen Sie
unsere ArbeiT >>>

Bücher von Arn Strohmeyer

 

 

TRANSLATE
 

 

Erscheint Ilan Pappes Buch „Die ethnische Säuberung Palästinas“ nun doch wieder?
Arn Strohmeyer

Hat das Verwirrspiel des Verlages Zweitausendeins um Ilan Pappes Buch „Die ethnische Säuberung Palästinas“ noch in diesem Jahr ein Ende? Mit Datum vom 7. 1. 2013 teilte der Verlag dem Verfasser auf seine Anfrage mit: „Das Buch von Ilan Pappe ist schon seit längerem bei Zweitausendeins ausverkauft, wird aber voraussichtlich in diesem Jahr neu aufgelegt. Ein genauer Termin liegt uns leider noch nicht vor.“ Das klingt zunächst einmal gut, dennoch ist Misstrauen geboten. Denn das Buch soll nur „voraussichtlich“ in diesem Jahr wieder erscheinen und einen genauen Termin gibt es auch nicht. Das muss verwundern, denn wenn nach einem Buch eine große Nachfrage besteht, sind die Verlage in der Regel schnell mit Neuauflagen auf dem Markt. Anders Zweitausendeins. Das lässt vermuten, dass hinter den Kulissen ein ziemliches Gerangel um die Neuauflage des Buches stattfindet – und dass kräftiger politischer Druck im Spiel ist. Dass inzwischen die wildesten Gerüchte kursieren, warum das Buch nicht mehr auf dem Markt ist, ist für das Image des Verlages auch nicht gerade positiv. Der britische Verlag Oneworld Publications in Oxford, der die Erstrechte für das Buch besitzt, und Ilan Pappe selbst hatten sich auch sehr unzufrieden mit der Verlagspolitik von Zweitausendeins geäußert und angekündigt, den deutschen Text unter Umständen ins Internet zu stellen (siehe untenstehenden Artikel). Die Leser Ilan Pappes und alle Nahostinteressierten bleiben also aufgefordert, den Verlag anzuschreiben und eine umgehende Neuauflage dieses äußerst wichtigen Buches zu fordern. (Adresse: service@zweitausendeins.de)            7.1.2013

 


Warum kann man Ilan Pappes Buch „Die ethnische Säuberung Palästinas“ nicht mehr kaufen?
Arn Strohmeyer

Es ist wohl eins der wichtigsten Bücher zum Verständnis des Nahostkonfliktes überhaupt: das Werk des israelischen Historikers Ilan Pappe „Die ethnische Säuberung Palästinas“, das in Deutschland im Jahr 2007 bei Zweitausendeins erschienen ist. Der Autor dekonstruiert darin die israelischen Mythen, die die zionistische Geschichtsschreibung über die Zeit von 1947 – 49 (den sogenannten „Unabhängigkeitskrieg“) bis heute verbreitet. Zuvor hatte sein israelischer Kollege Simcha Flapan mit seinem Buch „Die Geburt Israels“ diese Aufgabe schon in Angriff genommen, die deutsche Ausgabe kam 2006 heraus. Flapan ist 1987 gestorben. Er hatte zwar auch schon wichtige und bisher unbekannte Fakten ans Licht gebracht. Pappe hatte aber gegenüber seinem Vorgänger den Vorteil, dass die Israelis inzwischen in den Militärarchiven Zugang zu wichtigen Dokumenten gewährt hatten. Pappe schildert in seinem Werk das dunkle Kapitel der gewaltsamen Eroberung und Machtergreifung der Zionisten in Palästina. >>>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück | Weiter

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss                Honestly Concerned  + Netzwerk              Erhard  arendt art